Hussen: Diese Materialien eignen sich

Hussen für alle Gelegenheiten und Räumlichkeiten

 

Das Angebot von fertigen Hussen in den Geschäften ist sehr schön groß. Der Preis richtet sich nicht nur nach dem Look  und der Verarbeitung der Hussen, sondern auch die Stoff- und Materialkosten spielen eine große Rolle. Deshalb findet man die unterschiedlichsten Materialien, aus denen die Hussen gearbeitet sind, auf dem Markt.  Hussen werden hauptsächlich aus Baumwolle und synthetischen Materialien hergestellt, jedoch auch Papier, Kunstleder, Satin, Samt oder Mischfasern werden, je nach Anlass, verwendet.

Die günstigste Möglichkeit, Hussen zu verwenden,  ist die Papierhusse. Sie ist preiswert und die Husse erfüllt nur kurz und nur eingeschränkt ihren Zweck. Da sie meist nur einmal genutzt werden kann, muss sie nicht gebügelt werden und man benötigt auch keinen Platz zum Aufbewahren.  Auf Veranstaltungen und Festlichkeiten ist es wichtig, dass sich die Gäste wohlfühlen und sich nicht beständig Gedanken um die Möbel machen müsssen. Hussen sind ideal, denn sie dienen als Dekoration im Raum und gleichzeitig schützen sie Stühle vor größerem Schaden.  Allerdings bieten Hussen aus Papier unzureichend Schutz vor Nässe, Abnutzung oder Beschädigung , da sie verknittern, leicht verrutschen und wasserdurchlässig sind.

Satin ist sehr edel und dekorativ für Hussen, eignet sich aber nur bedingt dafür. Da Satin meist aus Viskose hergestellt wird, ist dieses Material auch schon günstig zu kaufen. Satin hat die gleichen Eigenschaften wie Polyester, allerdings ist die Oberfläche durch die Webart sehr glatt und man rutscht auf  solchen Hussen leicht hin und her. Der Sitz der Husse auf dem Stuhl kann ebenso etwas unter der glatten Oberfläche etwas leiden.

Modern und zeitlos wirken Hussen aus Kunstleder. Hauptsächlich wird dieses Material für Esszimmerstühle verwendet, da es sehr pflegeleicht ist. Dieses Material gibt es in vielen verschiedenen Varianten, Farben und Stärken. Besonders vorteilhaft ist Kunstleder  dann, wenn Flecken auf den Hussen zu entfernen sind. Das geht meist völlig problemlos mit einen feuchten Tuch. Hussen aus Kunstleder passen hervorragend in ein schnörkelloses Ambiente mit strenger Dekoration.

Leinen ist ein Naturprodukt und deshalb eine umweltfreundliche Möglichkeit zu vielen anderen Materialien. Eine Leinenhusse  ist die klassische Husse. Sie schmückt Ihren Raum auf lässig-elegante Art und Weise. Hussen aus Leinen können aber auch als Schutz Ihrer Möbel verwendet werden. Da Leinen schnell knittert, muss man das als Stilmittel mögen oder aber die Hussen regelmäßig bügeln.

Polyester sind Kunstfasern und hat durchwegs die positiven Eigenschaften der erwähnten Materialien.  Dieses Material ist günstig zu kaufen, problemlos zu pflegen und durch die Kunstfasern kaum zu bügeln. Stoffe aus Polyester gibt es in der verschiedensten Mischungen (mit Baumwolle), Strukturen, Farben und Mustern, so dass man für jeden Zweck das richtige finden kann. Zudem ist dieses Material lichtecht, so dass Hussen, die in der Sonne stehen, keinen Schaden erleiden. Durch den leichten Glanz wirken diese Hussen immer sehr gepflegt und elegant.

 

 

Posted in Allgemein | Tagged , , , | Leave a comment

Anfertigung von Hussen: Diese Stoffe eignen sich dafür

 

Mit dem richtigen Stoff werden Ihre Hussen der Blickfang für Ihr Heim

 

 

 

Sie haben sich entschlossen,  Hussen für Ihre Esszimmerstühle zu nähen? Oder eine Husse für Ihren gemütlichen, aber nicht mehr ganz frischen Ohrenbackensessel? Aber Sie wissen nicht, welche Stoffe sich dafür eignen? Hier stelle ich Ihnen einige Stoffe vor, die sehr gut für die Anfertigung von Hussen geeignet sind.

 

Zuerst sollten Sie sich Gedanken machen, was am besten zu Ihrer Einrichtung passt.

Sollen die neuen Hussen sich in der Farbe der Einrichtung anpassen oder hätten Sie gerne einen Hingucker, eine knallige Farbe oder einen spektakulären Stoff für die Hussen? Für alle diese Wünsche gibt es eine Lösung.

Ganz wichtig ist, dass Sie einen Stoff wählen, der für die Anfertigung von Hussen geeignet ist. Im Fachhandel werden Sie entsprechend beraten. Die Eigenschaft Scheuerfestigkeit ist bei den Stoffeigenschaften und der Stoffzusammensetzung gekennzeichnet. Diese sollte über 10.000 Scheuertouren sein und der Stoff als Polsterstoff ausgezeichnet sein. So sind Sie sicher, dass sich die Mühe lohnt, die Hussen zu schneidern.

Wenn Sie klassische Hussen schneidern wollen und dieser Look in Ihre Wohnung passt, eignet sich auch fester Baumwollnessel sehr gut für eine Husse. Diesen Stoff können Sie waschen und es wird immer schöner. Wie bei allen Baumwollstoffen ist es ganz wichtig, diesen Stoff zu waschen, bevor Sie die Husse schneidern. Die Husse aus Baumwollnessel können Sie nach dem Waschen kurz in den Trockner geben und leicht antrocknen lassen. Dadurch entspannt sich der Stoff. Jetzt können Sie die Husse überziehen und ganz trocknen lassen. Wenn Ihnen das nicht glatt genug ist, nehmen Sie einfach ein Dampfbügeleisen und dämpfen die Husse auf dem Stuhl. Sehr gut eignet sich diese Methode bei Hussen über Polstermöbeln. Wenn Sie die Husse ganz glatt haben wollen, dann bügeln Sie sie einfach auf dem Bügelbrett glatt und ziehen Sie sie über.

Wenn Sie einen feineren Stoff für Ihre Hussen wählen, achten Sie bitte auch auf die Pflegeanleitung. Manche Stoffe dürfen nur gereinigt werden. Samt zum Beispiel gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten, auch in waschbaren.

Samt hat durch den Flor die Eigenschaft, durch die Benutzung das Aussehen zu verändern, auch Patina genannt. Wenn Sie das nicht wollen, dann lassen Sie lieber Samt sein. Und nehmen statt dessen einen Stoff aus Viskose oder einer Mischung mit synthetischen Materialien. Diese gibt es in tollen Farben, Mustern und Kombinationen und sind durch den Anteil an synthetischen Fasern super leicht zu verarbeiten und pflegen.

Auch dickes Leinen eignet sich ideal für Hussen. Dieses Material hat, wie ja bekannt ist, die Eigenschaft, leicht zu knittern. Wen das nicht stört, wird Hussen aus Leinen lieben, denn sie passen sich perfekt Ihrem Look an.

 

Posted in Allgemein | Tagged , , | Leave a comment

Aufbewahrung und Pflege Ihrer Hussen

So behandeln Sie Ihre Hussen pfleglich und sie bleiben lange schön

 

Hussen sind aus den unterschiedlichsten Materialien und in verschiedenen Schnitten gearbeitet.  Deshalb sollte man darauf achten, sie typgerecht aufzubewahren, wenn sie nicht im Einsatz sind.

Wie für andere Wäsche auch ist ein trockener Platz am besten geeignet.

Vor der Lagerung drehen Sie die Hussen am besten auf die linke Seite. Bei besonders wertvollen Stoffen bietet es sich an, die Husse in einer Schutzhülle aufzubewahren.

Je nach Schnitt ist es am besten, die Hussen hängend aufzubewahren. Dazu nimmt man Klemm-Kleiderbügel und hängt diese dann nicht zu dicht aneinander an einen lichtgeschützten Ort. Das bewahrt den Stoff der Husse davor, auszubleichen oder vergilbte Stellen zu bekommen. Wenn man die Husse schön flach zusammenlegen kann, ist es besser, sie liegend bis zum nächsten Einsatz aufzubewahren. Wenn Sie mehrere Hussen liegend lagern wollen, achten Sie darauf, nicht zu viele übereinander zu stapeln, da sie sonst unter dem Gewicht zu sehr zerdrückt werden.

 

Wenn Sie Gastronomie-Hussen haben, brauchen Sie wesentlich mehr Platz als im Privatbereich. Hier können Sie für Ihre Stuhlhussen z. B. einen Kleiderständer aufstellen und sie auf den Klemm-Kleiderbügeln darauf hängend aufbewahren. Ein großes Tuch als Staubschutz oben drüber wirkt Wunder und hält die Hussen sauber.

Bei Hussen für Stehtische hat man die Möglichkeit, die sie über die Tische gezogen zu lagern. Dabei auch nicht zu viele Hussen übereinander ziehen, sonst knittern sie stark und Sie müssen wieder alles bügeln. Auch hier schützt ein großes Tuch oben drüber vor Staub.

Gebügelt sehen Ihre Hussen gepflegter aus

Ist es dann soweit und Ihre Hussen haben den nächsten Einsatz, wollen die guten Stücke gebügelt werden. Hier ist es wichtig zu wissen, aus welchen Stoff die Husse gearbeitet ist und welche Temperatur der Stoff verträgt. Fangen Sie vorsichtig mir der Temperatur an und probieren Sie aus, ob die Wärme ausreicht. Wenn nicht, dann nehmen Sie am besten ein Tuch unter das Bügeleisen  oder gleich ein Dampfbügeleisen, damit Sie den Stoff durch die direkte Hitze nicht beschädigen. Viele Hussen sind aus synthetischen Materialien gearbeitet und verknittern nicht so stark, trotzdem sehen sie edler gebügelt aus.

 

Wenn Sie oft viele Hussen zu bügeln haben, wird es für Sie eine Erleichterung sein, die Hussen mit einen so genannten Steamer (Dämpfer) zu bearbeiten, das geht viel schneller und ist auch schonend für das Material. Hängen Sie dafür die Hussen samt Klemm-Kleiderbügel an einen Haken oder besser noch, an einen Kleiderständer, und bearbeiten Sie so die gesamte Oberfläche der Husse. Vorsicht beim Dampf, schnell verbrennt man sich dabei. Ideal ist die Behandlung des Stoffes von der Innenseite her. So kann man den Stoff glatt ziehen.

Vielleicht noch besser ist es, die Husse ungebügelt über den entsprechenden Stuhl zu ziehen und dort glatt zu dämpfen. Das kann man auch z. B. bei Hussen machen, die frisch gewaschen über das Sofa gezogen werden. Noch leicht feucht drüber dämpfen oder bügeln und die Hussen sind wie neu.

 

Posted in Allgemein | Tagged , , , , | Leave a comment

Hussen: Der Trend für den Herbst

 Mit Hussen das Heim gemütlich gestalten

Der Sommer ist, kaum da gewesen, schon bald wieder vorbei und wir machen es uns wieder mehr im Haus gemütlich. Mit einer Husse oder auch, ganz neu, Sofaläufern aus schönen Stoffen bringen Sie wohlige Herbststimmung in Ihr Heim.

 

Es ist schön zu sehen, dass Hussen immer mehr schon fast ein Must Have werden im Bereich Wohnen. Es gibt so schöne Stoffe, die man in Form einer Husse als Blickfang in den Räumen platzieren kann und somit dem Raum eine ganz bestimmte Prägung gibt. Außerdem kann man lieb gewordene, aber schon etwas unansehnlich gewordene Sitzmöbel sehr schön drunter verstecken. Je nach Laune und Jahreszeit kann man unterschiedliche Farben, Materialien und Designs für diese Husse verwenden und die Dekoration des Raumes jeweils darauf abstimmen. Das macht Spaß, man freut sich auf die verschiedenen Jahreszeiten und erlebt seine Wohnung immer wieder neu.

Hussen findet man immer mehr auch fertig zu kaufen. 

Hussen waren jahrelang nur vereinzelt zu finden, manche Möbelhersteller fertigen die Stoffüberzüge ihrer Möbel als Husse an, so dass diese auch gereinigt oder gewaschen werden können. Inzwischen gibt es auch schon spezielle z. B. Eßzimmerstühle, sogenannte Hussenstühle, für die es eine große Auswahl an Hussen aus den unterschiedlichsten Stoffen gibt.

 

Auch bei Hochzeiten sind Hussen inzwischen ein Bestandteil, der bei einer eleganten Festlichkeit nicht fehlen darf. Die Hussen für Hochzeiten, Parties, große Geburtstagsfeste oder auch Betriebsfeiern kann man bei vielen Hussen – Verleihern ausleihen. Die Hussen werden angeliefert und man muss sich auch nicht um Waschen und Bügeln der Hussen kümmern. 

 

Die richtigen Hussen findet man durch das Vermessen des Stuhls, der an der Location der Veranstaltung zur Verfügung steht. Oft haben die Veranstalter auch schon eigene Hussen. Diese kann man, passend zum Thema des Events, mit Schleifen, Bändern oder auch Blüten zusätzlich schön dekorieren.

 

Auch die Bierbänke, die zwar sehr praktisch, aber nicht unbedingt hübsch sind, werden mit Hussen verschönert. Es gibt diese Hussen im Set für Tisch und Bänke in ganz vielen verschiedenen Ausführungen. Der neueste Gag: Bemalte Hussen, die einen anderen Stuhl oder auch Kissen vorgaukeln. Wer talentiert ist, kann diese Bemalung selbst machen. Oder man wählt Bierbank – Hussen mit einem schönen Muster.

 

Die Bemalung von Hussen ist nicht auf Bierbänke beschränkt, ganz einfache weiße Hussen für Esszimmer – Stühle eignen sich am besten dafür. Es gibt diese bemalten Hussen auch schon fertig zu kaufen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Allgemein | Tagged , , , | Leave a comment

Hussen zu vermieten, Hussen zu kaufen

 

Hussen – planen Sie Ihr Fest

 

Was gibt es Schöneres als ein perfekt gestyltes Ambiente für die Feste, die man feiert. Dazu gehören Blumen, edles Geschirr, Besteck, Gläser und auch unbedingt Hussen. Sie machen den Look perfekt, denn sie verdecken Stühle, die vielleicht nicht passen. Und hübsch dekorieren kann man die Hussen ebenfalls.

Damit alles hübsch und fröhlich bleibt, sollte man sich kurz ein paar Gedanken zum Thema Sicherheit, auch im Zusammenhang mit den Hussen stellen.

Bei einer kleinen Gesellschaft gibt es keine gesetzlichen Vorschriften, bei größeren Veranstaltungen muss man auf alle Fälle Sorge dafür tragen, dass den Sicherheitsbestimmungen entsprechende Stoffe verwendet werden.

Es gibt Stoffe für Hussen, Tischdecken oder Vorhänge, die für die Eigenschaft „schwer entflammbar“ imprägniert sind. Beim Waschen und auch durch Umwelteinflüsse verlieren diese Stoffe allerdings allmählich diese Eigenschaft. Die Imprägnierung kann aber problemlos erneuert werden.

Vorhänge oder Hussen aus permanent flammhemmend ausgerüsteten Stoffen können gewaschen oder gereinigt werden und behalten die flammhemmenden Eigenschaften in der Molekularstruktur.

Handelsübliche Hussen für den privaten Gebrauch sind weitestgehend aus synthetischen Materialien gearbeitet. Dadurch steht ein schönes, günstiges und natürlich knitterarmes Produkt zur Verfügung.

Qualitätsunterschiede des Stoffes der Hussen machen sich natürlich im Preis bemerkbar, da zum Beispiel Trevira CS (permanent flammhemmend ausgerüstet) sehr teuer ist.

Diese Hussen sind zu mieten oder zu kaufen

 Und so sehen die Hussen aus:

Sie sind aus edlem, zart cremefarbenem Satinmaterial (das aber Trevira CS ist und flammenhemmend ausgerüstet) gearbeitet. Der Schnitt ist sehr schlicht gehalten, da auf diese Art und Weise die Hussen zusätzlich mit Schleifen, Bändern oder Blumen dekoriert werden können.

Diese Hussen (oder generell Trevira CS) können bis 40° Grad gewaschen werden. Hartnäckige Flecken  werden am besten mit entsprechenden Mitteln vorbehandelt. Im Normalfall lösen sich so alle Flecken. Wenn Sie die Hussen heißer als  40° waschen, können die Hussen nicht mehr glatt gebügelt werden. Das hängt mit dem Schmelzpunkt des Fadens zusammen.

Die Maße der Hussen sind:

  • Sitzfläche der Hussen: B (vorne) 48cm, B (hinten) 44 cm, T 44cm
  • Rückenlehne der Hussen: B (unten) 44 cm, H 47 cm, B(oben) 48 cm.
  • Rückenhöhe der Hussen: H (vom Boden bis Kante oben) 92 cm
  • Sitzhöhe der Hussen: H  48 cm

Sollten Sie eine Husse zur Anprobe benötigen, bekommen Sie eine zugeschickt.

Gerne verleihe ich diese Hussen für Ihre Festivitäten. Bitte kontaktieren Sie mich deshalb. Oder Sie benötigen Hussen für Ihr Hotel, Ihr Restaurant oder Ihre Bar. Auch in diesem Falle bitte ich Sie, mit mir Kontakt aufzunehmen.

Es stehen 115 Hussen zur Verfügung.

 

Posted in Allgemein | Tagged , , , | Leave a comment

Husse oder Überwurf

Ist eine Husse besser oder ein Überwurf?

Die Farbe des Sofas paßt nicht mehr zur Wohnungseinrichtung? Da muß etwas getan werden. Ist die Lösung eine Husse oder ein Überwurf?

Die Frage ist, was am besten ist.

Hier ist das Pro und Kontra zum Thema Überwurf:

Man kann einen Stoff kaufen, die Kanten umnähen und schon ist der Überwurf fertig. Man kann vielleicht sogar gleich mehrere solcher Überwürfe machen, denn sie sind schnell fertig genäht. Und noch  schnellersind sie über das Sofa geworfen und drapiert. Somit kann die Dekoration des Raumes sehr schnell geändert werden. Jetzt kommt ein Nachteil des Überwurfes gegenüber einer Husse: Man muß den Stoff immer wieder sorgfältig glatt streichen, denn der Überwurf wird  an keiner Stelle richtig am Sofa oder Stuhl befestigt. Wenn einem das nichts ausmacht, ist das eine wunderbare Lösung, um ein Sofa oder einen Stuhl zu verhüllen und passend zur Einrichtung zu gestalten.

Und hier ist das Pro und Kontra zum Thema Husse:

Sie sitzt fast wie ein Stuhl- oder Sofabezug, also meist sehr gut und auch beim drauf  Sitzen bleibt die Husse da, wo sie sein soll. Die Husse kann sehr schön und individuell im Design gestaltet werden und so sieht es oft aus, als hätte man nicht nur eine neue Husse sondern sogar ein ganz neues Möbel. Die Husse wirkt immer sehr gepflegt und edel. Für viele Stühle gibt es fertig zu kaufende Hussen. Wenn die Stühle einigermaßen den gängigsten Maßen entsprechen, findet man fertige Hussen. Sollte nur der Saum zu lang sein, kannn man diese kleine Änderung selbst machen. Auch gibt es viele Hussen aus Stretchstoffen, so dass diese Hussen sich super dem Möbel anpassen. Diese Hussen aus Stretchmaterial gibt es auch für Sofas, Zweisitzer und auch größere Sofas. Einfach gut ausmessen und die Maße mit den angebotenen Hussen vergleichen.

Also fast ein glatter Sieg für die Husse!

Denn: Wenn das Möbel zu speziell in der Form ist oder sogar eine Antiquität ist, muß der Fachmann bzw. die Fachfrau ran. Um eine optimal passende Husse herzustellen, ist es am besten, wenn der Hussenschneider das Möbelsück mit in die Werkstatt nimmt. Auf diese Weise kann er den Schnitt und die Passform ständig anpassen und kontrollieren und muß nicht immer in die Wohnung des Kunden fahren.

Solche maßgeschneiderten Hussen sind natürlich um einiges teurer als die fertig zu kaufenden und in Massen hergestellten Hussen aus dem Möbelgeschäft. Dafür sind sie aber einzigartig. Ebenso sind sie genau aus dem Material gearbeitet,das zu Ihnen und zu Ihrem Heim paßt. Der Stoff wurde vor der Verarbeitung gewaschen und somit ist garantiert, dass man sehr lange viel Freude an den neuen Hussen hat.

Posted in Allgemein | Tagged , , , , , | Leave a comment

Husse schneidern – hier ist die Nähanleitung

So wird eine Husse auf Maß angefertigt 

Sie haben einen Stuhl, den Sie sehr gerne mögen und wegen der Bequemlichkeit auch nicht missen mögen, aber der Stoffbezug ist nicht mehr ganz schön oder passt nicht mehr zur Einrichtung. Sie möchten lieber eine Akzentfarbe dafür. Was kann man da machen? Am besten eine Husse schneidern!

Aber wie geht das?

Es gibt wenige Anleitungen dafür, denn (fast) jedes Sitzmöbel hat eine andere Form. Die Anleitung kann aus diesem Grunde nur allgemein gehalten werden, aber mit ein bisschen Fingerspitzengefühl gelingt die Husse garantiert.  Und los geht`s!

Schritt 1 Der Schnitt für die Husse

Sie brauchen Zeitungspapier oder auch Schnittpapier, das gibt es im Hobbygeschäft, Schreibwarenladen oder in der Kurzwarenabteilung. Jetzt muß der Stuhl ausgemessen werden. Übertragen Sie die Maße auf Papier und fertigen Sie entsprechend der Form des Stuhls ein Schnittteil nach dem anderen an. Beginnen Sie am besten mit der Sitzfläche. Daran anschließend der Bereich von der vorderen Kante der Sitzfläche bis zum Boden oder der Länge, die Sie machen wollen. Jetzt die Seitenteile, ebenfalls bis zum Boden oder der entsprechend individuellen Länge. Wenn die Winkel nicht im rechten Winkel verlaufen, können Sie mit einem Lot die richtigen Winkel ausmachen. Oder Sie stecken oder kleben mittels Tesa das Schnittpapier auf den Stuhl und zeichnen die Kanten und Linien nach. Verfahren Sie so weiter, bis der ganze Stuhl (bis auf die symmetrischen Schnitteile) mit den Schnittteilen bedeckt ist. So können Sie sicher sein, dass der Schnitt für die Husse richtig ist und passen wird. Jetzt können Sie auch die benötigte Stoffmenge für Ihre Husse berechnen. Für einen normal großen Eßzimmerstuhl braucht man in der Regel ca. 1,5 m Stoff bei einer Breite von 140 cm. Dabei muss mit berücksichtigt werden, wie viel der Stoff beim Waschen einläuft. Die Verkäufer sollten Sie dabei beraten können. Wenn Sie breite Schleifen, Raffungen oder ähnliche Dekorationen anbringen wollen, muss der entsprechende Stoffverbrauch eingerechnet werden.

Schritt  2  Stoff für die Husse

Bedenken Sie, dass Sie die fertige Husse immer wieder waschen werden, damit sie schön frisch und sauber ist. Deshalb ist es wichtig, dass Sie den Stoff vor der Verarbeitung waschen. Dazu ein kleiner Trick: Geben Sie den noch feuchten Stoff  für einige Zeit in den Trockner, nicht zu lange, damit er nicht ganz trocken wird. Durch die Wärme im Trockner entspannt sich der Stoff für die Husse und Sie können ihn leichter glatt bügeln.

Schritt 3 Zuschnit der Husse

Jetzt legen Sie Schnittteil für Schnittteil von links auf den Stoff. Beachten Sie die symmetrischen Teile, dass sie auch wirklich gegengleich zugeschnitten werden. Rundherum lassen Sie ca. 1,5 bis 2 cm Nahtzgabe, am Saum gerne 5 cm. Für Falten oder Schlitze die entsprechend größeren Nahtzugaben geben und dafür die Faltenböden zuschneiden. Nur mit einem Faltenboden unterlegte Schlitze sind am schönsten, da der normalerweise etwas dickere Stoff für eine Husse sonst an den Kanten zu sehr hoch steht und sich unschön durchdrückt. Schleifen und sonstige Dekoration zuschneiden.

 

Schritt 4 Anprobe

Stecken Sie alle Teile an den gekennzeichneten Linien entsprechend zusammen und machen Sie die erste Anprobe. Jetzt sehen Sie, wie gut die Husse passt. Kleinere Abänderungen und Veränderungen können Sie jetzt machen und festlegen. Die Nähte nähen und die Enden gut vernähen. Wer mag, kann die Nähte zweimal nähen, das ist aber nicht wirklich nötig. Die Kanten der Nahtzugaben gleichmäßig abschneiden und versäubern, damit beim Waschen nichts ausfranst. Besonders beanspruchte Stellen kann man mit einem zusätzlichen kleinen Stück Stoff unterlegen und so befestigen. Falten oder Schlitze mit den Faltenböden unterlegen und diese oberhalb der Falte mit einer Quernaht befestigen. Jetzt noch einmal die Husse über den Stuhl ziehen und den Saum festlegen. Am besten ist es, wenn die Länge der Husse bis ca. 1 oder ½ cm über den Boden reicht. Durch das Sitzen wird die Husse eher nach unten gedrückt. Die Länge mit Nadeln richtig abstecken, umbügeln, gleichmäßig abschneiden, versäubern und den Saum umnähen. Fertig. Jetzt können Sie eine Husse schneidern!

Nehmen Sie jederzeit Kontakt auf, wenn Sie zum Thema Husse schneidern Fragen haben.

 

Posted in Allgemein | Tagged , , , , | Leave a comment

Husse – woher kommt der Name?

Das Wort Husse hat sich aus dem französischen Wort „la housse“, Schutzhülle, Überzug, entwickelt

In früheren Zeiten, als die vornehmen französischen Menschen den Sommer auf dem Land und den Winter in der Stadt verbracht haben, wurden die Möbel in den jeweiligen leer stehenden  Villen mit großen Leinentüchern bedeckt, um sie vor Staub und Licht zu schützen. daher kommt der Name Husse oder auch Housse. Hussen sind klassischerweise aus naturfarbenem Baumwollstoff gearbeitet, werden aber oft aus den schönsten und zur Einrichtung am besten passenden Stoffen gearbeitet.

Hussen gibt es in vielen Varianten.

Bei Esszimmerstühlen ist die bodenlange Variante einer Husse am elegantesten. Dabei sollte immer darauf geachtet werden, dass Schlitze am Saum/Boden eingearbeitet sind. Dadurch wird verhindert, dass der Stoff der Husse zu sehr von den Schuhabsätzen verschmutzt wird oder einreißt. Eine pfiffige Variante ist eine Husse, die gerade mal die Sitzfläche bedeckt, so dass nur die Stuhlbeine zu sehen sind. Bei so einer kurzen Husse wirkt der Raum transparenter und leichter, was gerade in kleineren Wohnungen zu empfehlen ist. Kleine unterlegte Schlitze setzten Akzente, Schleifen oder andere Dekoration machen die Husse zu einem Blickfang.

Eine tolle Erfindung sind Hussen – Sets für die Bierbänke für alle, die Wert auf ein schönes Gesamtbild des Gartens legen, wenn die Freunde zum Grillen kommen. Es gibt sie in vielen  Varianten, aus Baumwollstoff, aus Stretchmaterial, sogar bedruckt mit verschiedenen Mustern.

Und wieder macht die Husse Ihrem Namen alle Ehre, denn Bierbänke sind ohne was drüber oft gar nicht so hübsch!

Ganz neu und einfach genial ist eine Husse, die auch die Stative von z.B. Beleuchtungen verhüllen. Diese sind aus Stretchmaterial in verschiedenen Farben gearbeitet. So bedeckt von einer Husse sehen die Stativbeine nicht nur gut aus, man stolpert dank dieser Husse auch nicht mehr so leicht drüber. Eine geniale Sache für Veranstaltungen

Ein absoluter Eyecatcher für Ihre Party sind Skirtings, Verhüllungen für Tische. Wenn Sie einen Sektempfang veranstalten wollen, können Sie diesen Tisch mit einem ausgefallenen Skirting zum Mittelpunkt Ihres Empfangs machen. Skirtings sind gerne sehr dekorativ gestaltet, z. B. mit Rüschen besetzt, aus mehreren Lagen glitzender Stoffe gearbeitet, mit Spitze versehen. Sie werden um den Rand des Tisches herum befestigt (im Gegensatz zu einer Husse, die den Tisch vollständig verdecken würde), auf dem eine farblich passende Tischdecke liegt. So wird der Tisch vollständig verhusst.

Auch im Wohnbereich können Hussen für Tische gearbeitet werden. Dabei wird der Stoff in Form der Tischplatte zugeschnitten und an den Kanten Stoff in der Länge zum Boden angesetzt. Sehr elegant wirk es, wenn ein Schlitz eingearbeitet wird und der Stoff der Husse mit einem farblich abgestimmten Band so zusammengefasst wird, dass der  Tischfuß noch etwas zu sehen ist.

 

Posted in Allgemein | Tagged , , | Leave a comment

Hussen mieten für Ihr Event

Mieten Sie eine Husse für Ihre Stühle

 

Sie planen, ein Fest zu feiern, eine Party zu organisieren oder zu heiraten? Und Sie wünschen sich unbedingt Hussen für die Stühle, so dass der Festraum einen edlen, einheitlichen Look bekommt?

Dafür gibt es viele Möglichkeiten von Anbietern, wo Sie diese Hussen mieten können.

Denn sicherlich ist dies die bessere Wahl als die Hussen selbst zu nähen, denn zu Ihrer Party erwarten Sie ganz sicher viele Gäste.

Miethussen gibt es in vielen vielen Varianten, von ganz ausgefallen in den schillerndsten Farben und Stoffen bis hin zu ganz klassischen schlichten Modellen. Je nach Geschmack (und auch Geldbeutel) können Sie aus dem vielseitigen Angebot auswählen.

Die Preise der Leih – Hussen werden pro Stück angeboten. In diesem Preis ist auch die anschließende Reinigung und das Bügeln enthalten. Sollte eine Husse im Verlauf der Veranstaltung kaputt gehen, verloren werden oder so verschmutzt werden, dass die Flecken nicht mehr entfernt werden können, muß diese Husse dem Vermieter ganz ersetzt werden.

Erkundigen Sie sich vor der Bestellung nach diesem Preis der Husse.

So sollten Sie vorgehen:

Lassen Sie sich die Maße des Stuhls geben, der im Saal sein wird, in dem Sie feiern. Oder Sie feiern zu Hause, dann können Sie die Maße des Stuhs selbst ausmessen.

Diese Maße brauchen Sie:

  • Die Gesamthöhe des Stuhles an der Rückenlehne
  • Die Breite der Rückenlehne an der oberen und an der unteren Kante (Sitzfläche)
  • Die Größe der Sitzfläche
  • Die Sitzhöhe

Die meisten Anbieter haben unterschiedliche Modelle für eine Husse, aus denen Sie auswählen können. Mit den festgestellten Maßen finden Sie schnell die am besten passende Husse für Ihre Festivität. Sehr oft werden gleich auch Schleifen angeboten, die Sie mitbestellen können.

 

In den meisten Fällen werden die Hussen weiß oder cremefarben sein. Vielleicht ist die Farbe Ihrer Tischdekoration Rot oder Rosa. Mit z. B. einer breiten roten oder rosafarbenen edlen Schleife können Sie der Stuhlhusse den letzten Schliff geben.

 

Wenn es zu Ihrer Dekoration passt, können Sie in die Schleife auch noch eine Blume oder einen kleinen Blütenzweig mit hinein binden. Das macht die Husse ganz besonders ausgefallen.

Wichtig ist, beim Verleiher nachzufragen, aus welchem Material die Husse hergestellt ist. Bei einer Gesellschaft von über achtzig Personen sollten die Hussen aus einem flammhemmend ausgerüsteten Material hergestellt sein. Flammhemmend ausgerüstete Stoffe brennen nicht, sondern „schmelzen“. Fragen Sie Ihre Verleih – Firma danach.

Und dann kann es losgehen, genießen Sie Ihr Event in vollen Zügen. Denn die Hussen werden nach dem Fest von der Verleihfirma abgeholt und wieder neu gemacht.

Posted in Allgemein | Tagged , , , | Leave a comment

Eine Husse für Ihren Stuhl

Eine Husse ist ein Verwandlungskünstler für Ihr Haus.

Vielleicht haben Sie schöne, sehr bequeme Eßzimmerstühle, die Sie nicht hergeben möchten, die aber in der Zwischenzeit nicht mehr zu Ihrer Einrichtung passen, denn Sie haben neue Vorhänge oder einen neuen Tisch. Oder Sie möchten gerne Ihr Haus je nach Jahreszeit umdekorieren.

Da ist die beste Idee eine Husse und auf alle Fälle ein schönes, dekoratives Element.

Sehr viele Stühle haben ein sehr ähnliches Maß. Und es gibt viele Anbieter von Hussen. Jetzt sollten Sie Ihren Stuhl ausmessen und die Husse auswählen, die den Maßen Ihres Stuhles am nächsten kommt. Sie finden in der großen Auswahl sicherlich ein Modell, das Ihnen gefällt und auch zu Ihrer Einrichtung passt.

Wenn die Husse etwas größer als Ihr Stuhl ist, so ist das gut, denn im Normalfall ist der Stoff einer fertigen Husse nicht vorgewaschen. Da sie sehr oft aus Baumwolle gearbeitet sind, kann der Stoff beim Waschen ca. 3 bis 10 Prozent einlaufen. Da ist es gut, wenn man beim Ausmessen schon vorgesorgt hat.

Sollten Sie keine fertige Husse mit den passenden Maßen bei einem der Anbieter online oder in einem Einrichtungsgeschäft finden, haben Sie die Möglichkeit, selbst ein Hussen – Modell für Ihren Stuhl zu gestalten.

Dafür ist aber schon Geduld und dreidimensionales Vorstellungsvermögen notwendig. Vielleicht haben Sie eine Freundin oder einen Freund, der oder die schneidern kann und Ihnen dabei unterstützend zur Seite stehen kann.

Achten Sie beim Kauf des Stoffes für Ihre Husse auf eine gute Qualität, am besten einen Stoff, der zum Polstern auch geeignet ist.

Am besten ist es, wenn Sie für die Husse einen Schnitt aus Papier nach den Maßen des Stuhls anfertigen. Dabei ist es am einfachsten, wenn man sich z.B. an 90° – Winkeln orientiert und sich von diesen zu den schrägen Ecken vorarbeitet. Um beispielsweise eine Schrägung festzulegen (für die Rückenlehne der Husse), bietet es sich an, mit Loten zu arbeiten. Oben an der Rückenlehne des Stuhls festhalten und am Boden den Abstand des Stuhlbeins zum Lot messen. In Kombination mit der Höhe der Rückenlehne finden Sie so ganz leicht die richtige Schrägung.

Ebenso können Sie die Maße und Schrägungen an den gegebenenfalls schräg stehenden Stuhlbeinen herausfinden.

Wenn Sie alle Teile des Stuhls mit einem Schnittteil (gegengleiche Teile nur an einer Seite) für die Husse abgedeckt haben, können Sie mit dem Zuschnitt  beginnen.

Doch erst dann, wenn Sie den Stoff für Ihre neue Husse vorher schon gewaschen haben. Denn sonst hält die Freude über das neue Prachtstück nur bis nach der ersten Wäsche.

Beim Zuschnitt sollten Sie darauf achten, dass Sie genügend Nahtzugaben lassen. Besonders dort, wo Sie für die Husse einen Schlitz (z. B. am Saum der Stuhlbeine) vorgesehen haben.

Eine Husse wird durch das Sitzen natürlich sehr strapaziert, deshalb sollte die Nahtzugabe immer ausreichend sein und nicht gleich hinter der Naht abgeschnitten und versäubert werden.

An Stellen oder Nähten, wo  Sie sich unsicher sind, ob der Schnitt für die Husse richtig ist, lassen Sie auch ausreichend Nahtzugabe.

Mit Stecknadeln machen Sie die erste Anprobe Ihrer Husse und verändern die Nähte, die nicht passen oder Ihnen nicht gefallen.

Sicherlich haben Sie sich schon Gedanken gemacht, wie Sie Ihre Husse zu einem ganz besonderen Modell machen. Ob Sie sie mit Falten schneidern, Schleifen oder Rüschen annähen, einen Keder in die Nähte einarbeiten, in die Rückenlehne eine Kellerfalte oder mit sonstigen dekorativen Applikationen Ihre Husse in ein Traummodell verwandeln, es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, seinen Stil einzubringen.

Sollten Sie die Husse nicht selber anfertigen können, gibt es vielleicht eine Schneiderei oder Polsterei/Raumausstattung, die dies für Sie erledigen können. Wenn diese zuverlässig sind, bieten sie Ihnen nur Möbelstoffe mit der entsprechenden Festigkeit (das nennt man Scheuertouren) für ihre Husse an und schneidern sie für Sie, nachdem der Stoff gewaschen wurde.

Möbelstoffe gibt es zum Waschen und auch nur zur Reinigung. Fragen Sie auf alle Fälle bei Ihrem Berater nach.

Denn der Sinn einer Husse ist nicht nur, dass sie schön ist und Ihr Heim verschönert, Ihre Möbel schont, sondern auch, damit Sie Ihre Husse immer wieder waschen können und sie frisch und gepflegt aussieht.

Kontaktieren Sie mich gerne wegen mehr Informationen über eine Husse, wenn Sie in oder um München herum wohnen, gerne auch wegen der Anfertigung einer maßgeschneiderten Husse für Ihre Wohnung, Ihr Büro oder Restaurant. Hier sehen Sie Beispiele für verschiedene Hussen www.echtuschi.de/houssen.

Auf der Impressum-Seite können Sie einen Kommentar hinterlassen!

  

 

Posted in Allgemein | Tagged , , , | Leave a comment